Kurze Infos zu spannenden Themen sind ja ganz praktisch, warum sowas also nicht für Biofeedback-Studien machen? In unserem kurzen (und soweit ich weiß einzigartigen) Kurzüberblick geht es heute um die Anwendung von Biofeedback bei Schmerz, Schuppenflechte und sexuellen Dysfunktionen bei Frauen.


Meta-Analyse: Biofeedback und chronischer Rückenschmerz
In dieser Meta-Analyse von Sielski et al. wurde die Effektivität von Biofeedback bei chronischen Rückenschmerzen betrachtet. Auch die kurz- und langfristige Effektivität wurde analysiert. Nach der Literaturrecherche wurden 21 Studien mit 1062 Patienten in die Studie aufgenommen.
Es zeigte sich, dass Biofeedback zu Verbesserungen in zahlreichen schmerzbezogenen Faktoren führen kann (kurz- und langfristig). Längere Biofeedback-Behandlungen zeigten sich wirksamer in der Reduzierung der „Disability“ und ein größerer Anteil von Biofeedback in der Behandlung zeigte sich wirksamer in der Reduzierung von Depression. Biofeedback kann sowohl als eigene Therapie als auch als unterstützendes Verfahren angewandt werden.
Quelle: Sielski, R., Rief, W., & Glombiewski, J. A. (2016). Efficacy of Biofeedback in Chronic back Pain: a Meta-Analysis. International Journal of Behavioral Medicine, 1-17.
Mehr zum Thema
Biofeedback bei Schmerz (generell)
Biofeedback bei SpannungskopfschmerzBiofeedback bei Schmerz (Video)


Biofeedback und Schuppenflechte
Immer mehr Hinweise deuten darauf hin, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Stress und Symptomen von Schuppenflechte gibt. Die vorliegende Studie von Piaserico et al.untersuchte davon ausgehend den Unterschied zwischen einer Behandlung welche entweder nur eine Phototherapie (Behandlung der Haut mit elektromagnetischen Strahlen) oder eben diese Therapieform plus eine Cognitiv-behaviorale Behandlung kombiniert mit Biofeedback. Die Behandlung beinhaltete wöchentliche CBT-Stress-Management Sitzungen mit Biofeedback-Unterstützung.
Es zeigte sich, dass die Intervention welche die CBT kombiniert mit Biofeedback enthielt den generellen Nutzen der Phototherapie erhöht, die klinische Schwere der Schuppenflechte reduziert und die Lebensqualität steigert.
Quelle (Free Full Text):  Piaserico, S., & Battisti, V. C. (2016). Efficacy of Biofeedback and Cognitive-behavioural Therapy in Psoriatic Patients.
Mehr zum Thema
Biofeedback als Entspannungstechnik
Biofeedback in der Psychosomatik (Video)


HRV und sexuelle Erregung
 In dieser Studie von Stanton et al. wurde der Zusammenhang von niedriger Herzratenvariabilität und der sexuellen Erregung bei Frauen getestet. Es zeigte sich, dass Frauen mit unterdurchschnittlicher HRV signifikant häufiger angaben Probleme im Bereich der sexuellen Erregung beziehungsweise in der generellen Sexualfunktion zu haben. Eine niedrige HRV könnte für diese Punkte also einen Risikofaktor darstellen.
Quelle: Stanton, A. M., Lorenz, T. A., Pulverman, C. S., & Meston, C. M. (2015). Heart rate variability: A risk factor for female sexual dysfunction. Applied psychophysiology and biofeedback, 40(3), 229-237.
Mehr zum Thema
HRV mit Biolife

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.